Verkehrsabhängige Betriebsführung bei Stadtschnellbahnen

Christine Grosse
In der Arbeit wurde ein Verfahren der verkehrsabhängigen Betriebsführung bei Stadtschnellbahnen entwickelt, welches auf wechselnde Fahrgastströme reagiert. Das Angebot der eingesetzten Fahrzeuge zum Transport der Fahrgäste wird hierbei kontinuierlich optimiert. Somit wird im Vergleich zum konventionellen Betrieb eine deutliche Erhöhung des Verkehrswirkungsgrades als Verhältnis der Verkehrsleistung (Personenkilometer pro Zeiteinheit) zur Betriebsleistung (Platzkilometer pro Zeiteinheit) erreicht. Basis des Verfahrens sind eine automatische Betriebsführung und eine permanente Erfassung der Zahl der Fahrgäste, die sich im Schnellverkehrssystem befinden.
This data center is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our Documentation.