Die humanitär begründete militärische Intervention - eine theologisch-ethische Bewertung anhand des Kosovo-Krieges

Michael Schober
Eine militärische Intervention, die im Namen der Menschenrechte geführt wird, verstößt, indem Menschen getötet werden, per se gegen die Prinzipien, die sie für sich in Anspruch nimmt. Nur in einer extremen Dilemmasituation, wenn es zum Beispiel um die Verhinderung eines Völkermords geht, kann ihr eine ethische Legitimation zukommen. Letztere kann jedoch nur eine vorläufige sein, da sowohl die dem Krieg innewohnende militärische Eskalationsdynamik wie die durch militärisches Handeln bedrohte Menschenwürde jedes und jeder Einzelnen zwingend...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.