Diagnostische Kompetenz – ein zentrales aber noch wenig geklärtes Konstrukt

Timo Leuders
Die diagnostische Kompetenz von Lehrkräften ist als eine wichtige Voraussetzung für die gelingende Gestaltung Lehr-Lernprozesse unbestritten, jedoch ist dieses Konstrukt theoretisch und empirisch bislang nicht befriedigend geklärt. Bestehende Forschungsansätze geben wenig Auskunft darüber, wie diagnostische Urteilsprozesse ablaufen und welche fachspezifischen Dimension diagnostische Kompetenzen ausmachen. Der Beitrag gibt einen Überblick über den Forschungsstand, diskutiert Forschungsdesiderate und macht Vorschläge für künftige Forschung in diesem Bereich (Eine ausführlichere Darstellung findet man bei Leuders, Leuders & Philipp, 2017).
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.