Körperlich aktive Herzerkrankte: Änderungsprozesse und Strategien zur Aufrechterhaltung von körperlich-sportlicher Aktivität

Martina Kanning
Ein wichtiges Ziel der kardiologischen Rehabilitation und Sekundärprävention ist es, Herzerkrankte dazu zu motivieren, sich ausreichend und regelmäßig in einer empfohlenen Intensität körperlich zu betätigen. Leider fällt diesbezüglich die Ergebnisbewertung nicht immer positiv aus. So wird erwartet, dass Interventionen, die während der stationären Aufenthalte oder als Nachsorge am Wohnort der Betroffenen stattfinden, um körperliche Aktivität zu fördern, effektiver wären, fundierte man sie theoretisch. In der vorliegenden Untersuchung werden zum einen die Variablen des Transtheoretischen Modells...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.