Die Anwendung einer quasichemischen Theorie zur Berechnung der Aktivitäten der Komponenten von Silikatschmelzen

I. T. Sryvalin & Oleg A. Esin
Infolge der Nichtanwendbarkeit der Formeln für reguläre Lösungen auf komplizierte Silicatschmelzen wird eine Variante der quasichemischen Annäherung vorgestellt. Diese berücksichtigt die geringen, durch die Besonderheiten der Struktur bedingten Unterschiede in der Wechselwirkungsenergie zwischen gleichnamigen Atomen. Die nach den vorgestellten Gleichungen berechneten Aktivitäten stimmen im Großen und Ganzen mit den durch verschiedene experimentelle Methoden ermittelten Werten überein.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.