Synthese und Struktur des 1,3-Dimethyl-2,2,4,4-tetrakis-(trimethylsilylsulfano)-1,3-diphosphetans (Acyl- und Alkylidenphosphane ; 22)

Gerd Becker, Werner Massa, Roland E. Schmidt & Gudrun Uhl
Methylbis(trimethylsily)phosphan reagiert bei −30°C mit Kohlenstoffdisulfid über ein rotes Addukt zu [Bis(trimethylsilylsulfano)methyliden]methylphosphan 1a. Im Gegensatz zum thermisch stabilen Phenyl-Derivat 1b [2] dimerisiert diese Verbindung, deren PC-Gruppe sterisch nur ungenügend abgeschirmt wird, rasch bei Temperaturerhöhung. Das dabei gebildete 1,3-Dimethyl-2,2,4,4-tetrakis(trimethylsilylsulfano)-1,3-diphosphetan 2a kristallisiert triklin in der Raumgruppe P1 mit folgenden, bei einer Meßtemperatur von −80 ± 3°C bestimmten Abmessungen der Elementarzelle: a = 1024,7(3); b = 1360,2(5); c = 1326,3(6) pm; α = 117,85(4); ß = 111,05(3); γ...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.