Editionen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert

Hans-Jürgen Engfer & Christoph Hubig
Die Editionssituation für die deutsche Philosophie des 16.-18. Jahrhunderts (bis vor Kant) ist dadurch bestimmt, daß wichtige Autoren dieses Zeitraumes nicht durch historisch-kritische Gesamteditionen erschlossen sind, sondern - wenn überhaupt - nur in photomechanischen Nachdrucken greifbar sind. So gibt es zwar eine Reihe guter historisch-kritischer Ausgaben für die Renaissance-Philosophie, die die naturphilosophische Tradition sowie die Vertreter der Religionsphilosophie bis hin zum Okkultismus erfassen, und für das 17. und 18. Jahrhundert natürlich die großen Ausgaben zu...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.