Eine reliktische Parabeldüne und Wölbäcker im Baruther Urstromtal westlich von Schöbendorf entdeckt durch Laserscandatenauswertung

Wierd Mathijs De Boer
Das Baruther Urstromtal, zwischen Luckenwalde und Baruth, ist reich an äolischen Bildungen wie z. B. die Parabeldünen bei Horstwalde. Parabeldünen haben im Grundriss eine U-förmige Krümmung, d. h. ihre konvexen Seiten zeigen leewärts (in Windrichtung), ihre Schenkel (oder Arme) aber luvwärts (dem Wind zugekehrte Seite). Sie sind bei der Entstehung teilweise mit Vegetation bewachsen. Der von Vegetation fast freie Mittelteil der Dünen zieht schneller voran als die Schenkel, die dem Hauptkamm nicht folgen können, weil...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.