Überleben, Differenzierung und funktionelle Auswirkungen transplantierter CSM14.1 Progenitorzellen in neonatalen 6-OHDA-läsionierten Ratten

Stephan Beckmann
Wir untersuchten ob sich mesenzephale Progenitorzellen der Linie CSM14.1 in Hirnen neonatal 6-OHDA läsionierter Ratten neuronal differenzieren und ob dies mit einer Verbesserung motorischer Leistungen einhergeht. Die Tiere wurden am Tag 1 durch intraventrikuläre 6-OHDA Injektion bilateral läsioniert und erhielten 2 Tage später ca. 100.000 CSM14.1 Zellen in das rechte CPu. 5 Wochen danach durchliefen sie einen Zylindertest und anschließend wurden die Hirne immunhistochemisch aufgearbeitet. Die TH-Färbungen wurden densitometrisch quantifiziert. Es zeigte sich eine Differenzierung...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.