Vergleichende Untersuchung zur Effektivität kontinuierlicher und diskontinuierlicher Nierenersatzverfahren bei intensivpflichtigen Patienten mit akutem Nierenversagen in Krankenhäusern der Maximalversorgung

Antje Brinker
In einer retrospektiven Untersuchung wurde die Prognose des intensivpflichtigen, akuten Nierenversagens in zwei Kliniken der Maximalversorgung mit unterschiedlicher Präferenz von Nierenersatzverfahren untersucht. In Klinik 1 erhielten 47% der Patienten initial eine kontinuierliche Nierenersatztherapie, in Klinik 2 88%. 60 Tage nach Aufnahme auf die Intensivstation überlebten in Klinik 1 55,6%, in Klinik 2 27,9% der Patienten. In der multivariaten Cox-Regression fanden sich als signifikante Einflussfaktoren auf das Überleben die initiale Dialysemodalität, das Geschlecht und die Adrenalingabe.
This data center is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.
We found no citations for this text. For information on how to provide citation information, please see our documentation.