Sturzrisiko und Frakturhäufigkeit bei postmenopausalen Patientinnnen mit Rheumatoider Arthritis und erniedrigter Knochendichte

Katharina Kasch
Die Dissertation befasst sich mit dem Sturzrisiko und der Frakturhäufigkeit bei postmenopausalen Patientinnen mit Rheumatoider Arthritis und erniedrigter Knochendichte. Hierbei konnten der erhöhte BMI und Stürze in der Vergangenheit als bedeutendste Einflussfaktoren auf das Sturzrisiko der Patientinnen identifiziert werden. Das Frakturrisiko ist auf Grund der reduzierten Knochendichte und des Struzrisikos in unserem Patientenkollektiv erhöht. Die angewandten Testmethoden zur Einschätzung des Sturzrisikos können gleichzeitig als Trainingseinheit zur Verbesserung der Defizite genutzt werden.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.