Untersuchung der Wirkung von kaltem Atmosphärendruckplasma auf Biofilme von Staphylococcus epidermidis

Katharina Ekat
Hauptauslöser periprothetischer Infektionen sind Biofilm-bildende Bakterien wie S. aureus oder S. epidermidis. Neben der Fähigkeit zur Biofilmbildung besitzt der Großteil der involvierten Spezies Antibiotika-Resistenzmechanismen. Physikalisches Plasma besteht aus Atomen, angeregten Molekülen, geladenen Teilchen, reaktiven Sauerstoff- und Stickstoffspezies sowie UV-Photonen. Auf Grund der Wirksamkeit gegen eine Reihe von Mikroorganismen stellen kalte Plasmen eine effektive Alternative zu traditionellen Antibiotika für nicht-systemische Infektionen dar.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.