Analyse und Berechnung niedrigdimensionaler Darstellungen von Lösungsmengen zur nichtnegativen Matrixfaktorisierung

Mathias Sawall
In der Habilitationsschrift werden niedrigdimensionale Darstellungen von Lösungsmengen zur nichtnegativen Matrixfaktorisierung untersucht. Im Fokus stehen die sogenannten Mengen zulässiger Lösungen. Die dabei genutzte niedrigdimensionale Darstellung basiert auf der Perron-Frobenius-Theorie nichtnegativer Matrizen. Die Mengen zulässiger Lösungen werden analysiert, und ausgehend von den zentralen Eigenschaften werden verschiedene Methoden zur geometrischen Konstruktion beziehungsweise zur numerischen Approximation entwickelt und untersucht.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.