null Effekte einer kognitiven Rehabilitation bei Patienten mit Alzheimer-Demenz und die Rolle der funktionellen Konnektivität im Default Mode Network als potentieller Marker

Sina Luisa Ochmann
Die kognitive Rehabilitation (CR) soll Patienten mit Alzheimer-Demenz (AD) helfen, Alltagskompetenzen zu erhalten. Die funktionelle Konnektivität (FC) beschreibt funktionell gekoppelte Gehirnregionen, wie das Default Mode Netzwerk (DMN), welches früh im Verlauf einer AD degeneriert. Ziel meiner Dissertation war die Umsetzbarkeit einer CR sowie ihre Effekte auf AD-Patienten zu untersuchen. Im Besonderen wollte ich Veränderungen der FC im DMN beschreiben und ihre Rolle als Marker für kognitive Interventionen diskutieren. Zudem werden Möglichkeiten einer Kombination von fMRT...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.