null geschlechtsdimorphe osteoinduktive Effekt von Sprint-Intervalltraining auf gesunde C57BL/6J Mäuse

Robin Hollinski
Im Rahmen dieser Arbeit wurde untersucht, wie sich der Knochen bei gesunden C57BL/6J Mäusen infolge eines Sprint-Intervalltrainings ändert. Dazu absolvierten diese ein vier- oder achtwöchiges Laufbandtraining gefolgt von einer Analyse der Hinterläufe mittels µCT und MRT. Im Ergebnis zeigte sich ein sexueller Dimorphismus: Bei den Männchen kam es zu einer Reduktion des kortikalen Knochens in der distalen Tibiametaphyse, wohingegen bei den Tibiae der Weibchen mutmaßlich ein Remodelling-Prozess mit einem Knochenzuwachs über die gesamte Tibia stattfand.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.