Von der Rostocker Luftwarte zum Observatorium für Ionosphärenforschung Kühlungsborn

Günter Entzian
Atmosphärenforschung ist notwendig - überlebensnotwendig, wie wir heute wissen! In diesem Buch erfährt der Leser, dass ausgehend von der Rostocker Luftwarte (ab 1912), bis zu den Observatorien Warnemünde (1946 - 1951) und Kühlungsborn (beschrieben bis 1991) wesentliche Beiträge dazu geliefert wurden: 1) zunächst mit Hilfe von Drachen und Ballons aus Höhen bis über 2000 m. 2) Prof. Falckenberg, Gründer des Observatoriums Warnemünde, nutzte die Funkwellenausbreitung und erreichte damit Höhen von 90 km und legte damit...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.