Anatomische Beobachtungen zu ultraschallgestützten Regionalanästhesieverfahren in experimentellen Untersuchungen an Humanpräparaten sowie Prognosen zur Anpassung praxisnaher Methodiken zur Verbesserung des Patientenbenefits

Marko Schulze
Ziel der Arbeit war die Etablierung eines Modells zur Prüfung ultraschallgestützter regionalanästhesiologischer Techniken durch die Verwendung eines wässrigen Surrogats am Humanpräparat. Durch die Darstellung der sonographisch applizierten Farbstofflösungen sollten Rückschlüsse auf die klinische Wirksamkeit der Techniken durch die Imprägnierung der erreichten Strukturen geschlossen werden. Es sollten Nadelführung, Schallkopfposition, unterschiedliche Volumenapplikationen und der Vergleich zu Katheterverfahren als Mechanismen der Farbstoffverteilung in verschiedenen Ansätzen verglichen werden.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.