Untersuchung von microRNAs aus genetischen Risikoloci für Multiple Sklerose

Nina Boxberger
Das Ziel der Arbeit bestand darin, das Verständnis der genetischen Prädisposition für Multiple Sklerose (MS) durch microRNAs und die Rolle solcher microRNAs für die Pathogenese der MS besser zu verstehen. Elf MS-assoziierte microRNAs wurden identifiziert. Für sechs dieser microRNAs konnte eine SNP-abhängige Prozessierung gezeigt werden. Für drei wurden teils bislang unbekannte Zielgene identifiziert. Reife microRNAs aus sechs microRNA-kodierenden Loci konnten erstmals mit hohen Expressionsleveln in B-Zellen nachgewiesen werden und für einige SNPs zeigten sich eQTL-Effekte.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.