Freiwilligenarbeit für alle: Stütze des aktivierenden Sozialstaates oder \"Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen\"? Utopische, dystopische und transformative Diskurse um Freiwilligenarbeit

Carolin Mauritz
Diskurse um Freiwilligenarbeit können unterschieden werden in einen utopisch-affirmativen und einen dystopisch-kritischen. Um eine empirisch fundierte, subjektzentrierte Perspektive auf Freiwilligenarbeit zu entwickeln, bieten arbeitssoziologische Debatten, Begriffe und Theoreme (wie die um erweiterte Arbeit und Subjektivierung) sinnvolle Anknüpfungspunkte. In Gruppendiskussionsausschnitten mit Freiwilligen zeigt sich, dass die Freiwilligkeit der Freiwilligenarbeit hinterfragbar geworden ist, da Freiwillige in der Eigenkonzeption ihrer Freiwilligenarbeit sich vermehrt an Erwerbsarbeitsstrukturen orientieren und abarbeiten und die Aneignung ihrer Arbeit sich ambivalent - zwischen der...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.