Die Rolle des Komplementaktivators FHR5 in der Immunhomöostase und bei der Pathogenese der Nierenerkrankung C3-Glomerulopathie: wenn der Freund zum Gegner wird

Ramona Rudnick
Die vorliegende Arbeit zeigt, dass FHR5 in geschädigten Glomeruli von C3G Patienten abgelagert und die FHR5 Konzentration im Serum bei C3G erhöht ist. FHR5 bindet an oxidationsspezifische MAA-Epitope, die auf veränderten Mesangialzellen exponiert werden sowie an die extrazelluläre Matrix-Komponente Laminin-521 entlang der glomerulären Basalmembran. Ist FHR5 an MAA-Epitope bzw. Laminin gebunden, aktiviert es das Komplementsystem und initiiert die Spaltung des Komplementproteins C3. Allerdings konkurriert FHR5 bei der Bindung an MAA-Epitope mit dem Komplementinhibitor Faktor H...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.