Moore und Klimaschutz : eine ökonomische Sicht

Bernd Hansjürgens, Christoph Schröter-Schlaack & Augustin Berghöfer
Vierzig Prozent der gesamten Klimagas-Emissionen aus der deutschen Landwirtschaft gehen von trockengelegten Mooren aus. Die damit verbundenen gesellschaftlichen Kosten sind höher als der private betriebliche Nutzen. Die Wiedervernässung unserer Moorböden würde einen großen Beitrag zum Klima- und Gewässerschutz leisten. Außerdem würden mehr als 50 landwirtschaftlich nutzbare Pflanzenarten auch auf natürlich erhaltenen Moorböden gedeihen.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.