Die Bestimmung des Richtungsvektors Riga-Sofia aus Beobachtungen des Satelliten \"Echo 2\"

Kurt Arnold
In den Jahren 1967 und 1968 wurden in Riga und Sofia Simultanbeobachtungen des Satelliten "Echo 2" durchgeführt. Daraus wurde das Azimut des Verbindungsvektors zwischen diesen beiden Stationen nach einem schon früher veröffentlichten Verfahren der Stellartriangulation berechnet. Aus insgesamt 13 Simultanpaaren wurde ein mittlerer Azimutfehler von ± O28 erhalten. Bei einer Entfernung von 1600 km entspricht das einem relativen Fehler von 1 : 740 000.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.