Zur Methodenfrage der Psychologie im 18. Jahrhundert

Horst-Peter Brauns
Ausgehend vom dreifachen Methodenbegriff von Herbertz (Methode als wissenschaftliches Verfahren, als Logik eines solchen Verfahrens und als Anwendung dieser Logik auf die Einzelwissenschaften) wird die Entwicklung des Methodenbegriffs im 18. Jahrhundert untersucht. Exemplarisch lässt sich der Übergang von einer multidisziplinären Monomethodik bei Wolff zu einer monodisziplinären Multimethodik bei Schütz feststellen. Dieser Übergang könnte zur Entstehung einer wissenschaftlichen Psychologie beigetragen haben.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.