William Stern und die experimentelle Psychologie

Christian Bittner & Werner Deutsch
Aus psychologiegeschichtlicher Perspektive wird Willam Sterns Auffassung von der Rolle des Experiments in der Psychologie dargestellt. Ausgangspunkt ist Sterns kritischer Personalismus, in dessen Zentrum die Kategorie der Person steht. Bei dieser Kategorie greifen kausale und teleologische Aspekte ineinander. Deshalb kann für Stern das Experiment, das auf die Analyse von Ursache-Wirkungs-Beziehungen gerichtet ist, nur ein Baustein innerhalb eines umfassenderen Methodengefüges sein.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.