Wilhelm Thierry Preyers Psychomathematik: Die Mathematisierung der reinen Empfindungen

Paul Ziche
Wilhelm Thierry Preyer, Physiologieprofessor in Jena, legt 1877 eine reine Empfindungslehre vor, die er programmatisch als Psychomathematik versteht. Damit ist einerseits Fechners Psychophysik terminologisch aufgegriffen, zum anderen beansprucht Preyer, in der Orientierung an der Mathematik und durch die Übernahme mathematischer Methoden eine grundsätzlich neuartige Wissenschaft der Empfindungen zu entwickeln. Zur Lösung von Problemem wie der Zusammenfassung unterschiedlicher Empfindungsqualitäten stützt Preyer sich auf die Ausdehnungslehre, die Hermann Grassmann in der Mitte des 19. Jahrhunderts als neues...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.