Der Begriff des psychologischen Verstehens bei Max Weber

Sabine Frommer & Jörg Frommer
Es wird gezeigt, dass die verbreitete Annahme, die Handlungstheorie Max Webers orientiere sich ausschließlich am zweckrationalen Handeln des homo oeconomicus, nicht richtig ist. In seiner Studie "Zur Psychophysik der industriellen Arbeit" aus den Jahren 1908-1909 und in anderen Schriften entwickelte Weber einen Begriff des psychologischen Verstehens, der die Rekonstruktion affektueller, irrational erscheinender Motivzusammenhänge ermöglichen sollte.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.