Die Schale von Möllbrücke: Ein singuläres Importstück aus dem antiken Indien

Herbert Graßl
Eine im Jahre 1951 in Möllbrücke (bei Spittal an der Drau, Kärnten) gefundene Schale aus Messing mit einem Zinkanteil von ca. 34 % erweist sich als ein Importstück aus dem antiken indischen Kulturraum. Das Bildprogramm mit vier tanzenden oder anbetenden Frauen, die Lotosblüte, das Rankenwerk aus Blättern und Früchten, die antiquarischen Details von Kleidung und Schmuck und die Stirnzeichnung weisen auf eine enge Einbindung in die Gandharakunst des 1. und 2. Jh. n. Chr. hin....
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.