Die interscapulothorakale Amputation nach Berger: Indikationen, Technik und Ergebnisse – Ein Beitrag zum interdisziplinäres Management von Thoraxwandtumoren

Arne Koscielny, Jens Buermann, Andreas Hirner & Marcel Kaminski
Zielsetzung: Die interscapulothorakale Armamputation wurde erstmals von Berger 1883 beschrieben. Während sie damals bei Schuss- und anderen Traumata ausgeführt worden ist, hat sich das Indikationsspektrum hin zur radikalen Resektion von malignen Tumoren der oberen Extremität, der Axilla[for full text, please go to the a.m. URL]