Die Reduktion der minimalen Tumorzellerkrankung mit dem monoklonalen Antikörper PM-2 im metastasierten Magenkarzinommodell

B. Illert, C. Otto, D. Stehle, M. Fein, A. Thiede, S. Brändlein, F. Hensel & H.P. Vollmers
Einleitung: Der Nachweis disseminierter Tumorzellen (DT) im Knochenmark oder im peripheren Blut bei Patienten mit Magenkarzinomen konnte in eigenen Untersuchungen als unabhängiger prognostischer Marker ermittelt werden. DT können durch bisherige adjuvante oder neoadjuvante Therapien nur unzureichend[for full text, please go to the a.m. URL]