Minimal-invasive dorsale Fusion bei Wirbelsäulenfrakturen

A. Prokop, F. Löhlein, M. Chmielnicki & J. Volbracht
Einleitung: Bei der offenen dorsaler Instrumentierung von instabilen Wirbelsäulenfrakturen kommt es bei der Ablösung der paravertebralen Muskulatur immer zu Blutungen und im späteren Verlauf auch zu Funktionsstörungen. Große Schnitte über den Dornfortsätzen bereiten[for full text, please go to the a.m. URL]