Klinische Bedeutung von MMP und TIMP Gen-Polymorphismen beim Magenkarzinom

H. Alakus, N. Afriani, U. Warnecke-Eberz, G. Grass, C. Schulte, E. Bollschweiler, R. Metzger, A.H. Hölscher & S.P. Mönig
Einleitung: Matrix-Metalloproteinasen (MMPs) und deren Inhibitoren (TIMPs) spielen eine wichtige Rolle bei der Tumorinvasion und –metastasierung. In vorausgegangenen Studien konnten wir zeigen, dass beim Magenkarzinom die Expression von MMP-2 und TIMP-2 mit klinisch-pathologischen Parametern [for full text, please go to the a.m. URL]