Perforation der Vena cava bei ZVK-Anlage und deren thorakoskopische Revision

C. Gorsler & K.-D. Rückauer
Einleitung: Die Einlage eines Verweilkatheters in die Vena cava superior ist ein bewährtes Verfahren, um Patienten über einen langen Zeitraum Medikamente oder parenterale Ernährung zukommen zu lassen. Das Verfahren wird heute als Routinemaßnahme insbesondere in der Onkologie gebraucht.[for full text, please go to the a.m. URL]