Aspirationsmammoplastik und aspirationsassisitierte minimal-invasive subkutane Mastektomie bei Gynäkomastie

J. Borges, V. Penna, K. Al Awadi & G.B. Stark
Einleitung: Herkömmliche Operationsverfahren resultieren in sichtbaren und stigmatisierenden Narbenbildungen. Rein resektive Verfahren können eine harmonische Brustkontur oft nicht erreichen und führen leicht zu periareolären Depressionen sowie Mamillennekrosen. Die Anwendung der[for full text, please go to the a.m. URL]