Inhalativ appliziertes Prostazyklin reduziert wirkungsvoll die Ödembildung bei isolierten flushperfundierten und beatmeten Schweinelungen

A. Kirschbaum, S. Schumann, B. Passlick & J. Guttmann
Einleitung: Bei der Lungenexplantation wird vor Beginn der Flushperfusion ein Prostazyklin über die Pulmonalarterie als Bolus zur Vasodilatation appliziert. Wird die Perfusion zu schnell mit zu hohem Druck durchgeführt, so besteht die Gefahr eines hydrostatischen Lungeödemes. Unsere Studie[for full text, please go to the a.m. URL]