Nabelhernienkorrektur mittels intraperitonealer onlay-mesh-Plastik (IPOM) bei einem Patienten mit CHILD-B-Leberzirrhose und therapierefraktärem Aszites

E. Dapunt & W. Thaler
Einleitung: Die Nabelhernienkorrektur bei Patienten mit Leberzirrhose wird von den meisten Chirurgen nur sehr ungern oder überhaupt nicht durchgeführt. Infektionen, eine Inkarzeration oder sogar eine Perforation der Bauchwand können eintreten. Über die Anwendung einer laparoskopischen[for full text, please go to the a.m. URL]