CDC2 als unabhängiger Prognosefaktor beim Kolonkarzinom Stadium UICC II

A. Meyer, S. Merkel, V. Campean, V. Schellerer, C. Schildberg, W.M. Brückl, W. Hohenberger & R.S. Croner
Einleitung: Genmutationen stehen im Verdacht bei Tumoren zu einem unkontrollierten Wachstum zu führen. Die Proliferation wird hierbei durch Proteinkinasen kontrolliert. Die Proteinkinase CDC2 kontrolliert hierbei die G2/M Phase, kann aber auch Apoptose induzieren. Unklar ist die prognostische[for full text, please go to the a.m. URL]