Rektale Anatomie nach Resektionsrektopexie wegen Stuhlentleerungsstörung: Vergleich von konventioneller Defäkographie und MR-Defäkographie

S.D. Otto, J.P. Ritz, A. Kroesen, K.J. Wolf & H.J. Buhr
Einleitung: Im Gegensatz zu der konventionellen Defäkographie ist die MR-Defäkographie noch nicht als Standardprozedur zur Darstellung von Rektozele oder Intussuszeption etabliert, bietet aber den Vorteil der fehlenden Strahlenbelastung für den Patienten. Die vorliegende Studie vergleicht[for full text, please go to the a.m. URL]