Wann und warum sollte eine prophylaktische Gastroenterostomie beim nicht resektablen Pankreaskarzinom durchgeführt werden? Systematischer Review und Meta-Analyse

C.W. Michalski, N. Hüser, M. Erkan, T. Schuster, H. Friess & J. Kleeff
Einleitung: Der klinische Wert einer prophylaktischen Gastroenterostomie (häufig in Kombination mit einem Gallengangsbypass) bei Patienten mit einem nicht resektablen Pankreaskarzinom wird kontrovers diskutiert. Neuere Studien konnten eine niedrigere Rate von Magenausgangsstenosen nach prophylaktischer[for full text, please go to the a.m. URL]