Ischämische Konditionierung des Mageninterponates vor transthorakaler Ösophagektomie – Einfluß auf postoperative Mortalität und Anastomoseninsuffizienz

W. Schröder, D. Vallböhmer, M. Bludau, C. Gutschow & A.H. Hölscher
Einleitung: In experimentellen Untersuchungen konnte nachgewiesen werden, dass durch die ischämische Konditionierung des Magens vor geplanter Ösophagektomie und Magenhochzug der mikrozirkuläre Blutfluss im Anastomosenbereich des Magenfundus erhöht wird. Ob durch die verbesserte [for full text, please go to the a.m. URL]