Palliative Behandlung eines malignen Pleuramesothelioms im Stadium III mittels offener Dekortikation und hyperthermer Chemoperfusion des Thorax

M. Hoffmann, S. Limmer, P. Kujath, U.-J. Roblick & H.-P. Bruch
Einleitung: Das maligne Pleuramesotheliom entsteht durch die Translokation inhalierter Asbestfasern. Hierbei besteht eine Latenz zwischen Aufnahme der Fasern und Manifestation der Erkrankung von etwa 20 Jahren. Mit dem Gipfel der Inzidenz dieser Erkrankung wird um das Jahr 20020 gerechnet.Trotz intensiver[for full text, please go to the a.m. URL]