Die laparoskopische Fluoreszenzangiographie mit Indocyaningrün zur intraoperativen Beurteilung der Perfusion bei kolorektalen Anastomosen

Th. Carus & H. Lienhard
Einleitung: Das Prinzip der Fluoreszenzangiographie mittels Indocyaningrün (ICG) ist seit Jahrzehnten bekannt und wird vor allem in der Augenheilkunde und zur Beurteilung der Hautdurchblutung eingesetzt. Vereinzelt wird ICG auch in der konventionellen Abdominalchirurgie zur Perfusionsprüfung[for full text, please go to the a.m. URL]