Die navigierte Versorgung der Kahnbeinfraktur – eine experimentelle Studie und erste klinische Ergebnisse

Reinhard Friedel & Torsten Dönicke
Fragestellung: Bisher war die Anwendung der Navigation zur minimalinvasiven perkutanen Verschraubung der Scaphoidfrakturunter anderem aufgrund fehlender Fixationsmöglichkeiten der Tracker nicht möglich. Bei der perkutanen Verschraubung werden Fehlplazierungen der Schraube und unbeabsichtigte[for full text, please go to the a.m. URL]