Kombinierte Schwerhörigkeit bei Warfarin-Embryopathie – eine Fallvorstellung

Sylvi Meuret, Christine Mißbach, Helga Hofmann & Michael Fuchs
Einleitung Als Warfarin-Embryopathie (auch fetales Warfarin-Syndrom oder Coumarin-Embryopathie) wird bei Kindern ein Symptomkomplex bezeichnet, deren Mütter in der Schwangerschaft, vor allem im Zeitraum der 6.–12. Schwangerschaftswoche, mit Vitamin-K-Antagonisten behandelt wurden. Die[for full text, please go to the a.m. URL]