Segen oder Fluch? – die Bronchusmanschette nach neoadjuvanter RadioChemotherapie

Volker Steger, Thorsten Walles, Thomas Kyriss, Stefani Veit, Bora Kosan, Tobias Walker, Hermann Aebert & Godehard Friedel
Zielsetzung: Nach neoadjuvanter RadioChemotherapie ist die Perfusion des brachytrophen Bronchus deutlich vermindert und Wundheilungsstörungen scheinen vorprogrammiert. Andererseits sichern parenchymsparende Resektionstechniken notwendige pulmonale Kapazitäten. Wir haben unsere Erfahrung mit[for full text, please go to the a.m. URL]