Die transthorakale Intubation als Ultima ratio-Maßnahme bei ausgedehnten Hauptbronchus- und Trachealverletzungen

Holger Rupprecht, Marius Ghidau, Daniel Ditterich & Günther Gläßel
Bei einem 53 jährigen Mann sowie bei einer 86 jährigen Frau kam es durch ein Thoraxtrauma im Rahmen eines Verkehrsunfalls sowie iatrogen bei einer Reanimation, zu einem Ausriss des rechten Hauptbronchus bzw. zu einer langstreckigen Zerreißung der Trachea. In beiden Fällen war es [for full text, please go to the a.m. URL]