Zellbasierte Therapie der fettig infiltrierten Rotatorenmanschette

M. Weber, D. Haddad, A. Wilms, A. Steinert, U. Nöth & O. Rolf
Fragestellung: Der Erfolg einer Rotatorenmanschettenrekonstruktion ist entscheidend limitiert durch den Grad der Muskelatrophie und der fettigen Infiltration. In der vorliegenden Studie wurde untersucht, ob die fettige Infiltration durch die Injektion autologer mesenchymaler Stammzellen (MSZ) in das[for full text, please go to the a.m. URL]