Entwicklung eines neuen nicht-invasiven Diagnostikverfahrens mittels Magnetresonanztomographie zur Untersuchung der Angiogenese während der Sehnenheilung

R. Stange, H. Sahin, B. Wieskötter, M. J. Raschke, T. Persigehl & V. Vieth
Fragestellung: Spontane Rupturen sind häufige Folgen von Überlastungsschäden einer Sehne (Petersen et al., 2005). Verschiedene in vivo Befunde zeigten, dass die Angiogenese eine entscheidende Rolle in der Entstehung und Pathogenese von degenerativen Sehnenschäden spielt und die Reißfestigkeit[for full text, please go to the a.m. URL]