Biomechanische Auslegung eines neuen dynamischen Fixateurs und anschließende In-vitro-Testung

H.-J. Wilke, F. Heuer & H. Schmidt
Fragestellung: Dynamische Stabilisierungsmethoden gewinnen in der Wirbelsäulenchirurgie immer mehr an Bedeutung, da man bei steifen Implantaten eine beschleunigte Degeneration in den Nachbarsegmenten erwartet. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass einige der so genannten flexiblen Implantate[for full text, please go to the a.m. URL]