Induktion endogener Antibiotika im Serum von Polytraumapatienten

T. Klüter, S. Oestern, S. Lippross, F. Hildebrand, A. Seekamp & D. Varoga
Fragestellung: Nach einem Polytrauma resultieren gehäuft septische Komplikationen, die mit gestörter Immunfunktion und veränderter Zytokinausschüttung einhergehen. Antimikrobielle Peptide (AMP) stellen einen endogenen Antibotikaschutz im menschlichen Körper vor allem in epithelialen[for full text, please go to the a.m. URL]