Mehretagenkorrektur bei Kindern mit spastischer Diparese mit und ohne Rektussehnentransfer – eine prospektive randomisierte Studie

T. Dreher, E. Schläger, S. Müller, S. Wolf, W. Wenz & F. Braatz
Fragestellung: Das Standardverfahren zur Korrektur des steifen Gangbildes bei Kindern mit spastischer Diparese stellt der distale Rektussehnentransfer (DRFT) nach medial dar. Der Transfer wird im Rahmen von Mehretagenkorrekturen bei vielen Patienten unkritisch durchgeführt. Verschiedene Autoren[for full text, please go to the a.m. URL]